Insolvenz in Eigenverwaltung – Alles, was Unternehmer dazu jetzt wissen müssen

In zahlreichen mittelständischen Unternehmen, die aufgrund der Krise in ihrer Existenz bedroht sind, stellt sich jetzt eine große Frage: Wenn sich aufgrund der dramatischen Entwicklungen der letzten Monate eine Insolvenz nicht mehr vermeiden lassen sollte, welches Verfahren sollte gewählt werden? Wie kann es am besten gelingen, Werte und Arbeitsplätze zu erhalten? Wie kann über eine erfolgreiche Sanierung dafür gesorgt werden, dass das Unternehmen zukünftig wieder erfolgreich am Markt agieren kann?

Nicolas Grimm, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht bei EEP, hat bereits zahlreiche Gesellschaften erfolgreich durch die Insolvenz geführt und ihnen damit einen neuen Start ermöglicht. In der neuesten Ausgabe des “EEP-Podcasts” erläutert er, wie eine Insolvenz in Eigenverwaltung neue Perspektiven für die Zukunft eröffnen kann.

Wie läuft ein solches Verfahren ab? Welche Vorteile hat es? Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Wann hat eine übertragende Sanierung Aussicht auf Erfolg und unter welchen Umständen sollte man lieber auf ein Insolvenzplanverfahren setzen? Diese und viele weitere Fragen rund um die Insolvenz in Eigenverwaltung beantwortet Nicolas Grimm, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht bei EEP, in der neuesten Folge des “EEP-Podcasts”.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Cookies erlauben, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Der Podcast ist unter anderem über die Streaming-Portale Spotify und Deezer, Apple iTunes, den EEP-Blog (www.eep-bloggt.de) und die EEP-App verfügbar. Die Direkt-Links zum Podcast finden Sie unter www.eep.info/podcast. Double your time – mit dem „EEP-Podcast“ können Sie die Zeit im Auto, beim Joggen oder während der wohlverdienten Mittagspause im Büro bequem nutzen, um mehr zu brandaktuellen Themen des Wirtschaftsrechts zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.